Überredet: Sandkiste aufbauen

0
1152

Eigentlich mag ich Sand zuhause überhaupt nicht. Den lass ich lieber immer wo anders zurück! Aber ich bin weich geworden und habe heute eine Sandkiste* aufgebaut.

Die Fläche

Nachdem der Erdhaufen jetzt weg ist und zwischenzeitlich auch das Stromrohr vergraben ist, wird diese Fläche jetzt für eine Sandkiste vorbereitet.

Filtervlies

Zuerst trage ich ein paar Zentimeter Erde ab und verwende danach ein Filtervlies, um die Erde vom Pflastersplitt zu trennen.

Unterbau

Ich dachte als Unterbau für die Waschbetonplatten reicht eine Schicht an 2-4mm Pflaster/ und Streusplitt.

Waschbetonplatten

Das Fundament ist mit den Waschbetonplatten fertiggestellt.

Holzkonstruktion

Die Kiste* selbst besteht aus einer Holzkonstruktion aus kesseldruckimprägniertem Kieferholz, die morgen noch grundiert und mit einer Holzlasur eingelassen wird.

Grundierung und Lasur

Um das Holz entsprechend der Witterungsverhältnisse ein bisschen zu schützen, lasse ich es nach vorhergehender Grundierung zwei Mal mit einer farblosen Holzlasur ein.

Sandkastenvlies und Spielsand

Ich befestige ein wasserdurchlässiges und atmungsaktives Sandkastenvlies* unterhalb der Sitzbänke, bevor ich dann fürs Erste 150kg Spielsand einfülle.

* Affiliate-Links zu Utensilien auf amazon.de

Hinweis: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Wie gefällt’s dir?

Lass‘ gerne unten einen Kommentar da.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code