Raum ausnutzen: Zwei Gerätehütten in schattiger Nische

0
619

Die Nische entlang der Grundstücksgrenze hinter unserer Garage besteht bisher aus einer etwas wild gewordenen Fichtenhecke und jeder Menge Unkraut, das über die Jahre so zusammengekommen ist. Nachdem der schattige Teil hinterm Haus kaum benutzbar ist, bietet es sich an, dort diverses Gartengerät unterzubringen. Ich denke da an zwei schmale Hütten, von denen eine die Technik des zukünftigen Pools beinhaltet und die zweite die Gartengeräte wie beispielsweise den Rasenmäher oder Geräte zur Rasenpflege.

Vorbereitungen

Weil ich sowohl für die Pool-Technik, als auch für das Laden der Akkus der Gartengeräte Strom benötigen werde, treffe ich ein paar Vorbereitungen und vergrabe Erdschläuche mit einem Durchmesser von 50mm. Was damit dann später genau passiert, beschreibe ich, wenn es soweit ist in einem anderen Beitrag.

Fichten entfernen

Die in die Jahre gekommenen, teilweise schon sehr beschädigten Fichten werden entfernt. Zuerst schneiden wir oben alles ab und danach kümmern wir uns um das vollständige Ausgraben der Wurzeln. Die Stämme werden dann von unseren Nachbarn verheizt.

Aushub für den Unterbau

Nachdem die Hütten und der Inhalt kaum ins Gewicht fallen werden, habe ich mich für ein Fundament aus Waschbetonplatten entschieden, die auf einem ca. 10cm starken Splitt-Bett liegen. Dazu heben ich die entsprechende Fläche aus.

Splitt-Bett

Auf ein Vlies wird jetzt der Splitt gestreut und die Fläche mit der Wasserwaage abgezogen.

Waschbetonplatten legen

Die Platten liegen schon bereit und warten darauf, verlegt zu werden. Stück für Stück platziere ich sie auf der Fläche, was sehr gut mit einem Plattenheber* funktioniert. Die Ausnehmung für den Erdschlauch passt am Ende auch perfekt.

Aufbau der Hütten

Jetzt erfolgt der Aufbau der Hütten*, die jeweils zwar nur 120cm tief, aber 300cm lang sind. So bleibt ausreichend Platz um sich davor bewegen und die Gartengeräte auch problemlos ein- und ausräumen zu können.

Lorbeer-Hecke

Zwischen der Garagenrückwand und der hinteren Hütte sind etwa 3m Platz, den wir nutzen, um mit einer kleinen Kirschlorbeer-Hecke einen Sichtschutz für das Schlafzimmer zu errichten.

Vergleich zu früher

So sah der Bereich zum Zeitpunkt des Hauskaufs aus:

* Affiliate-Links zu Utensilien auf amazon.de

Hinweis: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Wie gefällt’s dir?

Lass‘ gerne unten einen Kommentar da.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code